Flammensperren für Maschinen

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Brand und Explosionsschutz an Werkzeugmaschinen“ hat die Büchel GmbH Luftreinhaltung und Anlagenbau eine Flammensperre entwickelt
und dafür die notwendigen Zulassungen DMT-Zertifikat und DGUV-Zertifikat erhalten.

Die Flammensperre FS 1200 verhindert bei Werkzeugmaschinen die mit Öl als Kühlschmierstoff betrieben werden, bei einem Maschinenbrand den Flammendurchschlag in die zentrale Absauganlage.

Der Prototyp hat in der gesamten Versuchsreihe den Flammendurchschlag immer verhindert (unabhängig von den Explosionsdrücken in der Maschine).
Dieses Ergebnis führte zur patentierten Serienkonstruktion, die in der Praxisanwendung bei ausgewählten Kunden in Absauganlagen eingesetzt wurde.

Gleichzeitig wurde die Flammensperre dem DMT–Prüflaboratorium für Brandschutz, ein Unternehmen des TÜV-Nord und der Berufsgenossenschaft Holz und Metall, zur Prüfung übergeben, mit dem Ergebnis:

* Das DMT-Zertifikat mit der Eignungsbestätigung erhielten wir im September 2018,

* das DGUV-Zertifikat nach eingehender Prüfung durch die Berufsgenossenschaft im

Dezember 2020.

Da besonders das DGUV-Zertifikat für uns als Voraussetzung für die Markteinführung wichtig war, haben wir seit Jahresbeginn 2021 mit dem aktiven Vertrieb der Flammensperre FS 1200 begonnen und hoffen, Ihr Interesse wecken zu können.

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat bei der Reduzierung der Gefahren durch Maschinenbrände, der Konzipierung von Maschinenabsaugungen, auch in Kombination mit raumlufttechnischen Anlagen,
von der Planung über die Installation bis hin zur Wartung und Instandhaltung, zur Verfügung.

Wir freuen uns darauf, für Sie tätig werden zu dürfen, und verbleiben

Büchel GmbH